Historische Karten

 Siebenbürgen

Siebenbürgen

Transsilvanien

Wappen Transsilvanien, auch Siebenbürgen genannt, gehört zu Rumänien und liegt zwischen der weitläufigen ungarischen Tiefebene und der touristisch erschlossenen Schwarzmeerküste. Geprägt wird das Land vor allem durch die Karpaten, welche bogenförmig Transsilvanien umschließen. Südlich der Karpaten befindet sich das rumänische Kernland und die relativ flache Walachei mit der Hauptstadt Bukarest (Bucuresti). . Auf langen Strecken bildet die Donau im Süden die Grenze zu Serbien und Bulgarien. Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs gehörte diese Region zu Österreich-Ungarn. Typisch für Transsilvanien sind vor allem die sogenannten Kirchenburgen, von diesen leitet sich auch der Name Siebenbürgen ab. Kirchenburgen waren, wie der Name bereits verrät, befestigte Kirchen, die den Dorfbewohnern in gefahrvollen Zeiten Schutz und Zuflucht boten. Die gesamte Region ist durch weite Waldlandschaften und der Schafzucht geprägt. Einige der wichtigsten Städte sind: Bistriz (Bistria), Kronstadt (Brasov), Klausenburg (Napoca), Mediasch (Medias), Muhlbach (Sebes), Hermanstadt (Sibiu), Schassburg (Sighisoara), Balgrad (Alba Iulia).

    Zeittafel:
  • 271: Kaiser Aurelian zieht die römischen Truppen aus Dakien ab.
  • 896: Magyarenstämme erobern das Karpatenbecken. Der Stamm Gyula besetzt das Gebiet, daß einmal Transilvanien heißen wird.
  • 997 - 1038: Isthvan I regiert als ungarischer König.
  • 1141: Die Sachsen kolonisieren Transilvanien
  • 1190: Der Orden "Die Hospitaler" wird gegründet.
  • 1211: Die Deutschritter treten in Transsilvanien auf um auf Befehl von Andreas II. die Südgrenze Ungarns zu schützen.
  • 1223: Die Mongolen erobern Russland und drängen in richtung Ost Europa
  • 1225: Die Deutschritter werden vertieben
  • 1241: Die Mongolen stürmen über den Tihuta Pass in Transsilvanien ein. Die Burg Tihuta wird von den Horden erobert.
  • 1242: Die Mongolen werden von den Ungran zurückgedrängt
  • 1247: Beginn der Ansiedlung der Szekler um Aranyos und der Sachsen um Mediasch
  • 1284: Erneute Invasion der Mongolen die 1 Jahr später endet
  • 1288: Ein Gerichtshof und der Reichstag in Cluj-Napoca werden errichtet
  • 1301: Andreas III. stirbt und die Bojaren, Grundbesitzer verpachten das Land
  • 1330: Prinz Bessarab schlägt die Ungarn und gründet die Wallachei.
  • 1348: Eine gigantische Pestepidemie wütet in Transilvanien und Ungarn
  • 1349: Moldawien wird gegründet
  • 1366: Ludwig I. versucht die Wallachen zum römisch-kath. Glauben zu bekehren
  • 1391: Die Türken überschreiten die Donau und fallen so in die Wallachei ein. Mircea der Alte verbündet sich mit Ungarn
  • 1400: Vlad II. wird gebohren
  • 1417: Mircea unterschreibt einen Friedensvertrag mit den Türken. Die russisch-orthodoxe Kirche wird Staatsreligion
  • 1418: Mircea stirbt.
  • 1431: Vlad II. bekommt den Drachenorden, Vlad III. wird gebohren
  • 1447: Vlad II. stirbt
  • 1448: Vlad III. erobert Bukarest
  • 1462: Vlad III wird gefangen genommen.
  • 1475: Ein Truppenverband zieht gegen die Türken zu Felde
  • 1476: Vlad III. wird Woiwode und stribt wenige Monate später
  • 1560: Elisabeth Bathory wird gebohren
  • 1614: Elisabeth Bathory stirbt.

 

      Das Land von Gilles de Rais

 

Transsilvanien

 

London

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!